Rallye 2010
"             Deutschland - Rallye 2010
Am Samstag den 21.08.2010 fand zum wiederholten Male eine Wertungsprüfung der Deutschland-Rallye rum um unseren Ort statt. (WP St. Wendeler Land)
Am Start war die gesamte Rallye-Welt-Elite. Allen voran der französische Dauerweltmeister Sebatien  Loeb auf Citroen, der  die Wertungsprüfung bei uns und auch die gesamte Rallye gewann.

Die Freiwillige Feuerwehr Mosberg-Richweiler übernahm am offiziellen Zuschauerpunkt am Preisberg die Zuschauerleitung und Bewirtung.
Außerdem wurden wir vom ADAC auch mit der Kartenkontrolle bzw. dem Kartenverkauf beauftragt

Dieses Mammut-Projet galt es mit den knapp über 20 Aktiven zu stemmen !

Vorab : Es ist uns gelungen!
Alle haben in einem 16 Stunden Tag ihr Bestes gegeben!
Besonders die Wehrführung ist hier hervorzuheben. Werner und Jörg hatten in tagelanger Arbeit alles organisiert und beschafft.
Einen besonderen Dank an die "Feuerwehr-Frauen", ohne die die Bewirtung nicht zu schaffen gewesen wäre - Danke !



Das Ende mal zuerst : ein Teil der Mannschaft nach dem Abbau am Abend vor dem Gerätehaus - Kaputt, aber noch gut drauf !

So und jetzt der Reihe nach:

Morgens um halb 6  -  Alles noch relativ ruhig...



Unter Beleuchtung vom Feuerwehr-Auto aus wird das Verpflegungszelt aufgebaut ....



Einige Tschechische Fans haben die Nacht bereits auf der Wiese verbracht. Den leeren Schnaps- und Bierflaschen zu Folge, haben die von der Kälte und Nässe der Augustnacht nichts mitgekriegt ...



Französische Fans. Leider wurden überall in der Nacht vor dem Rennen von solchen Fans Feuer gemacht und auch überall Müll hinterlassen...
Man darf sich nicht wundern, wenn irgenwann die Landwirte ihre Wiesen nicht mehr kostenlos zur Verfügung stellen und damit solche Veranstaltungen nicht mehr statt finden können!
Aber die große Mehrzahl der Fans verhielt sich vorbildlich und hinterliesen den Platz sauber.
Wie so oft: Einige schwarze Schafe werfen ein schlechtes Bild auf die ganze Veranstaltung....



Schade, dass es sowas immer wieder gibt (mal wieder die Franzosen!!)
Da sind die tscheschichen Fans lobend zu erwähnen - alles sauber hinterlassen !



Es wird langsam hell ...



Der Parkplatz füllt sich. Die erste der beiden Wertungsprüfungen war für 8.30 Uhr angesagt..



die Zuschauer warten auf die ersten Wagen ...





... derweil treffen die Zuschauer in Scharen auf dem nur wenige Meter von der Strecke entfernten Parkplatz ein ....
Die Autokennzeichen zeigten, dass Zuschauer aus halb Europa anwesend waren : Belgien, Holland, Frankreich, Luxemburg, Polen, Tschechien, Ungarn, England und wer weiß noch wo her ...
Eine Zählung ergab, dass wir um die 900 Autos sicher über Feldwege zum Parkplatz und auch wieder von dort weg leiteten....




Blick auf eine der 3 Spitzkehren, die von diesem Zuschauerpunkt einsehbar waren. Hier geht es von Asphalt auf Schotter über...



Die Zuschauer entlang der Strecke..






Die Beschallungsanlage hielt die Fans immer auf dem Laufenden..






.. die Rallye-Fahrzeuge zu fotografieren ist gar nicht so einfach!
Links neben der Staubwolke, irgendwo zwischen den Zuschauern fährt Sebatien Loeb, der spätere Sieger....



... Anfahrt zur 2. Spitzkehre mit Übergang von Asphalt auf Schotter..



... unser Bewirtungszelt ....



Das Zelt von vorne ....



Der ehemalige Formel 1 Fahrer Kimi Räikönen ....

( Er erreichte bei seinem Rallye-Debüt Platz 7)



Zwischen den beiden Wertungsläufen fuhren historische Rallye-Fahrzeuge die Strecke ab. Wer denkt,  die Piloten schonten ihre Schätzchen aus den 80ern, der irrt...
Hier ein Opel Ascona..




auch ein historischer Wagen



..der legendäre Lancia Stratos ... wie in seiner Glanzzeit vor 30 Jahren mit infernalischem Gebrüll in einer Staubwolke ....



Unser Kassenbereich.. es ist geschafft ! Der letzte Besucher ist wahrscheinlich durch..
Die Kartenkontrolle und der Kartenverkauf war schon mal stressig. Vor allen Dingen waren einige wenige unserer fränzösischen und holländischen Nachbarn nicht bereit einzusehen, dass sie Tickets für die Strecke benötigten ... Der Wortschatz an deutschen Schimpfworten bei denen war schon beachtlich !!
Trotzdem verhielten sich 99% der Zuschauer auch hier wieder vorbildlich...




..es ist geschafft !  Alles ist abgebaut, die Wiesen und Wege vom Unrat befreit...Jetzt liegen erst mal die Feuerwehrstiefel zum lüften aus...



Stiefelpflege beschließt den Arbeitstag ...


Es war ein anstrengender 16 Stunden Tag für uns, aber wir haben unsere Aufgabe mit Bravur gemeistert.
Mal sehen, ob es 2011 eine Neuauflage gibt..?



zurück zur Bildergalerie                  Home






 
Werbung
 
"
 

 





 
Es waren bisber 34760 Besucher (68404 Hits) auf unserer Seite
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=